Learning Area


Web Teacher

Platform Walking


Web Student

Platform Walking

 


Knowledge Hub

 

WIE KÖNNEN WIR – IM DIGIT-BIOTECH-KONSORTIUM – DIE VORTEILE GENIEßEN UND DIE HERAUSFORDERUNGEN ANGEHEN?

„Schlechte Zeiten besitzen einen wissenschaftlichen Wert. Sie bieten Gelegenheiten, die ein Lernender nicht verpassen würde.“
Ralph Waldo Emerson

Digit-BioTech nutzt die Gelegenheit, den Horizont in der Biologie- und Biotechnologieausbildung zu erweitern:

–     Brückenschlag zwischen Digital- und Biotechnologie durch die Integration von Umwelt- und Innovationstraining.

–     Entwicklung eines innovativen Ausbildungsprogramms im Bereich der Biotechnologie und der IKT.

–     Die Ausnutzung neuer Lern- und Ausbildungswege.

–     Förderung der Zusammenarbeit zwischen drei Universitäten, zwei KMU und einem FuE-Zentrum aus vier europäischen Ländern: Bulgarien, Griechenland, Italien und Deutschland – ein Konsortium, dessen Mitglieder die Notwendigkeit verstehen, die Bildungspolitik von „Wissen“ auf „Kompetenz“ umzustellen.

–     Anregung breiter sektorübergreifender, interinstitutioneller und intermodaler Aktivitäten.

Digit-BioTech geht die Herausforderungen an:

–     Antwort auf den Bedarf an der Entwicklung von Exzellenz und spezifischen digitalen Fähigkeiten in der Hochschulbildung.

–     Einführung innovativer Inhalte und Strukturen in den Hochschulen.

–     Verbesserung der Ausbildung und Kompetenz der Zielgruppen, insbesondere der Fähigkeiten derjenigen, die mit digitalen Werkzeugen arbeiten müssen.

–     Einführung von Bioinnovationen für eine nachhaltige Entwicklung im Biotechnologiesektor.

Die Initiative Digit-BioTech produziert:

  1. I) Eine umfassende digitale Bildungsplattform mit „intellektuellen Outputs“, die als Lernergebnisse konzipiert sind:

Die Triebkräfte der Digitaltechnik und der IKT im Hochschulwesen: Eine Fallstudie, die den Beitrag der modernen Lerntechnologien zur institutionellen Modernisierung untersucht.

Open Content Platform, ein innovatives Instrument, das einen Blended-Learning-Ansatz für eine kostenlose Online-Bildung im Bereich der IKT für grüne Biotechnologie in Eigenregie verwendet.

Learning Area & Reference Model (LARM) für die Entwicklung eines Ausbildungsprogramms unter Verwendung einer neuen Methodik, bei der Lernergebnisse (LOs) und Blended Learning Pathways (BLPs) eingesetzt werden.

Der Leitfaden „Lehren und Lernen in der Hochschulbildung“ richtet sich an die Bildungsfachleute und bietet sowohl die Grundlagen einer effektiven Hochschullehre als auch Richtlinien für die Nutzung der Web-Plattform.

Ein „Students Smart Kit“ für BSc/MSc-Studenten, das die Strategien für eineffektives Lernen beschreibt.

„Science for Educational Resources“, die die neuesten Innovationen im Bereich der IKT für grüne Biotechnologie zusammen mit Fallstudien, Präsentationen, Videos, Visualisierungen, 3D-Bildern u.a. abdeckt.

  1. II) Strategische Maßnahmen für das Projektmanagement und die Verwaltung.

III) Sieben Multiplikatorenveranstaltungen (Workshops) und Aktivitäten zur Popularisierung des Digit-BioTech-Schulungsprogramms und der Ergebnisse.

  1. IV) Fünf transnationale Projekttreffen.

Diese Produkte machen das Digit-BioTech-Konsortium zu einem führenden Anbieter von Innovationen:

–     Definition der Anwendungen der digitalen Technologien in der Biotechnologie.

–     Schaffung eines virtuellen Raums und von Bildungsinhalten, die mit visuellen Elementen und Simulationen angereichert sind.

–     Anwendung der Anforderungen des Europäischen Qualifikationsrahmens und der nationalen Qualifikationsrahmen sowie der Grundsätze der Hochschulbildung, um den Zielgruppen die erforderlichen technischen Kompetenzen und Fähigkeiten zu vermitteln.

–     Unterstützung des innovativen Potenzials der digitalen Technologien und ihrer Auswirkungen auf die grüne Industrie.

Die Digit-BioTech gründet auf einer Reihe von „Steinen“ wie z.B:

–     Eine Überprüfung der besten Beispiele für die Anwendung digitaler Technologien in der Bildung, um einen Leitfaden zu erstellen, der sich auf die besten pädagogischen und IKT-basierten Praktiken in der Hochschulbildung konzentriert.

–     Einbeziehung der Studenten in den Lernprozess als Lernende, Mitarbeiter und Teammitglieder, um ihre Fähigkeiten zu verbessern und um leichter und effektiver zu lernen.

–     Ausstattung der Studierenden mit den erforderlichen Kenntnissen und Fertigkeiten, während sie gleichzeitig in der Lage sind, den Lernprozess selbstständig zu bewältigen.

–     Ausrichtung auf akademische Fachkräfte und Hochschulabsolventen, die eine fachliche Ausbildung und Arbeitskompetenzen in den Bereichen IKT und digitale Technologien benötigen.

Digital-BioTech erzielt langfristige Auswirkungen durch:

–     Implementierung der Ergebnisse von Digit-BioTech in die nationalen Bildungssysteme von Bildungseinrichtungen und betrieblichen Ausbildungsabteilungen.

–     Unterstützung der Fähigkeit der Hochschuleinrichtungen, die Beschäftigungsfähigkeit zu verbessern.

–     Mobilisierung von Wissenschaft und Technologie und Förderung der Innovationsfähigkeit.

–     Verbesserung der sozialen, wirtschaftlichen und ökologischen Nachhaltigkeit.